Inhaltsbereich

Neuer Gedenkstein an Alex-Deutsch-Brücke in Wiebelskirchen

Anlässlich des 109. Geburtstages von Alex Deutsch (1913-2011) am 9. Februar wurde an der Alex-Deutsch-Brücke in Wiebelskirchen ein neuer Gedenkstein gesetzt. „Die Alex-Deutsch-Brücke ist ein Ort, der Menschen miteinander verbindet. Der neue Gedenkstein soll jeden, der die Brücke überquert an ihren Namensgeber Alex Deutsch und sein großes Engagement für unsere Gesellschaft erinnern “, erläuterte Landrat Sören Meng im Beisein der Witwe von Alex Deutsch, Doris Deutsch. Die dreidimensionale Bronzetafel wurde von der Firma Natursteine Glöckner in Auftrag gegeben und von der Sparkasse Neunkirchen durch eine Spende an die Alex-Deutsch-Stiftung ermöglicht. Die Firma Glöckner arbeitete die Bronzetafel in den Stein ein und stellte den Gedenkstein unentgeltlich auf.

Oberbürgermeister Jörg Aumann, der Ortsvorsteher Rolf Altpeter und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neunkirchen Markus Groß zeigten sich beeindruckt von der Gestaltung des Gedenksteins.

Aufgrund der Pandemielage wurde der neue Stein in der Ortsmitte Wiebelskirchen in kleinem Kreis vorgestellt. Eine entsprechende öffentliche, feierliche Würdigung soll jedoch im Sommer nachgeholt werden. Die Alex-Deutsch-Brücke wurde 2013 eingeweiht und erinnert an das Wirken von Alex Deutsch. Er überlebte den Holocaust und setzte viele Jahre für Frieden, Mitmenschlichkeit und Toleranz ein.